TG-Schwenningen Abteilung Tischtennis
Spielberichte

Spielbericht 09.02.2019

TTC Vöhringen II - Herren I
0:9

TTC Vöhringen I - Herren II
7:9

TTC Vöhringen I - Herren I
2:9

TTC Vöhringen II - Herren II
3:9

Damen I - SC Berg I
7:7

TV Aldingen I - Damen II
2:8

Herren IV - TTC Spaichingen III
9:1

TTC Wellendingen I - Herren V
6:3

TSV Dormettingen - Jungen U18
0:10 (n.A.)

TTV Hardt III - Jungen U18
5:5


Spieltag 09.02.2019

(ast) Mit insgesamt sechs Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage zeigten sich die Teams der TGS-Tischtennisabteilung an diesem Spieltag äußerst erfolgreich. Dabei verteidigten die Herren I mit ihren drei Siegen die Tabellenführung in der Bezirksliga. Ebenfalls wichtig war der Punktgewinn der Damen I im Heimspiel gegen den Tabellenführer der Verbandsklasse SC Berg.

Die Damen I empfingen zu Hause mit dem SC Berg den Tabellenführer der Verbandsklasse Süd. Da man in der Vorrunde in Berg lediglich mit 6:8 unterlegen war, rechnete man sich im Rückspiel gute Chancen auf einen Punktgewinn aus. Im Eingangsdoppel siegten Bähr/Vogt gegen Pflug/Moll mit 3:0 Sätzen zum 1:1 Zwischenstand. Im vorderen Paarkreuz konnten sich sowohl Jinny Bähr gegen Sarah Pflug als auch Amanda Vogt etwas überraschend gegen Jasmin Stocker mit 3:2 Sätzen durchsetzen. Als im Anschluss auch noch Daniela Greiner mit 3:1 über Lydia Moll siegreich blieb, stand es bereits 4:1 für die TGSlerinnen. Doch es war noch nicht die Vorentscheidung. Die beiden Niederlagen von Brigitte Kienzler gegen Nadine Wollinsky und von Jinny Bähr gegen Jasmin Stocker ließen den Vorsprung wieder auf 4:3 schmelzen. Doch die an diesem Tag sehr gut aufgelegte Amanda Vogt brachte ihr Team mit einem glatten 3:0 über Sarah Pflug wieder mit 5:3 in Führung. Den alten 3-Punkte-Vorsprung zum 6:3 stellte schließlich wieder Daniela Greiner gegen Nadine Wollinskiy her. Doch auch dieser Vorsprung sollte nicht reichen. Erneut zwei Niederlagen in Folge ließen den Vorsprung erneut auf 6:5 schmelzen. Im vorletzten Einzel konnte sich Jinny Bähr gegen Nadine Wollinsky mit 3:1 durchsetzen und das Ergebnis auf 7:5 stellen. Zumindest das Unentschieden war gesichert. Nun wollten die TGSlerinnen natürlich mehr. Doch am Ende blieb es beim für beide Teams verdienten Unentschieden.

Noch etwas besser machten es die Herren I und II bei Ihren jeweiligen Gastspielen bei den Teams TTC Vähringen I und II. Die Herren I trafen zunächst auf die Zweite aus Vöhringen und siegten ungefährdet mit 9:0 Punkten. Zeitgleich spielten Die Herren II gegen den TTC Vöhringen I und siegten hier etwas überraschend mit 9:7 Punkten. Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes und abwechslungs-reiches Spiel. Nach nur einem Sieg im Doppel durch Mahler/Stieber lag die TGS mit 1:2 in Rückstand. Nachdem Jens Mahler zunächst zum 2:2 ausgleichen konnte, erspielten sich die Vöhringer Gastgeber mit zwei Siegen in Folge einen 4:2 Vorsprung. Doch die TGSler konterten postwendend mit Siegen von Klaus Stieber und Roman Döring zum 4:4 Ausgleich. Erstmals in diesem Spiel in Führung gingen die TGS-Spieler durch die beiden Siege im zweiten Vergleich des vorderen Paarkreuzes. Dominik Rapp besiegte Hier Bernhard Haid und Jens Mahler siegte gegen Björn Bendig. Das nächste Spiel ging dann aber wieder an Vöhringen. Beim Spielstand von 6:6 dann die vermeintliche Vorentscheidung durch die Siege von Wolfgang Gühna und Christoph Seyfried. Die erste Chance den Sack endgültig zuzumachen verspielte Roman Döring. Nun musste das Schlussdoppel über den Ausgang des Spiels entscheiden. Hier siegten die Schwenninger Mahler/Stieber souverän mit 3:0 gegen Haid/Sehburger und sicherten den knappen 9:7 Sieg. In der zweiten Runde des Gastspiels in Vöhringen spielten die Herren I gegen den TTC Vöhringen I und siegten dort ebenfalls ungefährdet mit 9:2 Punkten. Nach drei Siegen in den Doppelpartien hatte die TGS bereits zu Beginn einen komfortablen Vorsprung. Zwar konnte Bernhard Haid gegen Frank Schulz mit 14:12 im fünften Satz siegreich bleiben, doch der Flow des TGS-Teams ging weiter. Gunter Schneider und Christian Elsner erhöhten postwendend auf 5:1. Zwar konnte Vöhringen durch Timo Hofmann nochmals verkürzen, doch mit vier weiteren Siegen in Folge durch Harald Kienzler, Daniel Schneider, Gunter Schneider und Frank Schulz beendeten die TGSler die Partie mit 9:2 Punkten. Auch im Spiel der Herren II gegen den TTC Vöhringen II ging es relativ schnell von statten. Nach einer 2:1 Führung durch Mahler/Stieber und Gühna/Seyfried lag die TGS nach den Doppeln mit 2:1 in Führung Jens Mahler und Dominik Rapp erhöhten auf 4:1, ehe den Gastgebern durch Bernd Bührer der erste Einzelpunkt gelang. Ein Sieg durch Klaus Stieber und eine Niederlage von Roman Döring brachte den 5:3 Zwischenstand für die TGS. Dann waren die Vöhringer aber mit ihrem Latein am Ende. Vier Siege in Folge durch Christoph Seyfried, Dominik Rapp, Jens Mahler und Klaus Stieber beendeten die Partie zum verdienten 9:3 Erfolg für die TGS II.

Bereits unter der Woche empfingen die Herren I in einem vorgezogenen Punktspiel den TSV Dormettingen I und siegten auch hier mit 9:1 Punkten. Den einzigen Punkt für Dormettingen erspielte das Doppel Scherer/Erler. In den restlichen Spielen behielten jeweils die TGS-Spieler die Oberhand. Gunter Schneider, Frank Schulz, Daniel Risch, Daniel Schneider, Harald Kienzler und Dominik Rapp sowie die Doppel Schneider/Schulz und Schneider D./Kienzler erspielten hier die Punkte.

Einen wichtigen Sieg im Kampf um die Meisterschaft in der Bezirksliga erspielten die Damen II beim TV Aldingen I. Gegen die unbequemen Aldinger siegte die TGS mit 8:2 Punkten. Beide Doppel gingen durch Wehrmann/Meier und Majer/Ohlhauser an die TGS. Die knappe 11:13 Niederlage im fünften Satz von Natalie Wehrmann gegen Claudia Hauser wurde durch den kampflosen Sieg von Katrin Majer gegen Katja Busch egalisiert. Im hinteren Paarkreuz erhöhten Marion Meier und Petra Ohlhauser auf 5:1. Erneut war es Claudia Hauser, die mit ihrem zweiten Einzelsieg für Aldingen auf 5:2 verkürzen konnte. Natalie Wehrmann (kampflos) sowie Marion Meier erhöhten vorentscheidend auf 7:2 ehe Petra Ohlhauser mit ihrem zweiten Einzelsieg den Sack zum 8:2 endgültig zumachte. Durch diesen Erfolg liegt die TGS weiterhin punktgleich mit Tabellenführer SV Rosenfeld I auf dem zweiten Platz der Bezirksliga.

Für die Herren IV stand das Spiel gegen den TTC Spaichingen III auf dem Spielplan. Gegen die unterlegenen Gäste gingen die TGSler bereits nach den Doppeln mit 3:0 in Führung. Zwei weitere Siege im vorderen Paarkreuz durch Kurt Elsner und Stefan Kienzler erhöhten den Vorsprung auf 5:0. Erst hier konnten die Gäste durch Brumhardt den ersten Punkt erzielen. Am Ende sollte es der Ehrenpunkt sein. Dieter Maret und Peter Sproge erhöhten im Anschluss auf 7:1. Denis Eckert blieb in seinem Spiel ebenfalls erfolgreich und erhöhte auf 8:1. Kurt Elsner blieb es schließlich vorbehalten, mit seinem zweiten Einzelerfolg den Schlusspunkt zum 9.1 zu erzielen.

Bereits unter der Woche unterlag das TGS-Team V beim Gastspiel in Wellendingen mit 3:6 Punkten. Einen der drei Punkte erspielte das Doppel Rukmini Raj/Birgit Schneider zum 1:1. Im vorderen Paarkreuz gingen dann beide Siege an Wellendingen. Anders im hinteren Paarkreuz. Hier konnten sich Birgit Schneider und Benny Wehl jeweils durchsetzen und zum 3:3 ausgleichen. Dann war das Pulver der TGS aber verschossen. Drei weitere Niederlagen in Folge besiegelte die 3:6 Niederlage.


Sämtliche im Rahmen dieses Internet-Auftrittes übermittelten Inhalte dienen rein zu Informationszwecken und sind ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten. .