TG-Schwenningen Abteilung Tischtennis
Spielberichte

Spieltag 03.11.2018

TTC Sulgen II - Herren I
7:9

TSV Nusplingen II - Herren II
9:1

Herren III - TV Epfendorf I
9:4

Senioren I - TSV Nusplingen I
6:0

SC Berg - Damen I
8:6

Damen II - TSV Nusplingen I
6:8

Jungen U18 - TTC Wellendingen
7:3

Jungen U18 - TTC Wurmlingen
1:9


Spieltag 03.11.2018

(ast) Mit zwei Siegen und drei Niederlagen beendeten die Teams der TGS-Tischtennisabteilung den Spieltag an diesem Wochenende. Besonders bitter die knappe 6:8 Niederlage der Damen II gegen den TSV Nusplingen I. Dafür siegten die Herren I beim bisherigen Tabellenführer der Bezirksliga TTC Sulgen II mit 9:7 ebenso knapp. Die Herren III siegten in der Bezirksklasse 9:4 gegen den TV Epfendorf I.

Im Heimspiel der Damen II gegen den TSV Nusplingen I galt es, sich mit einem Sieg von der Konkurrenz an der Tabellenspitze abzusetzen. Am Ende machte es das TGS-Team durch die knappe 6:8 Niederlage im Kampf um die Meisterschaft aber wieder spannend. Das Schwenninger Doppel Wehrmann/Meier brachte ihr Team mit 1:0 in Führung. Dagegen mussten sich Ohlhauser/Bea gegen Klaiber V./Teufel mit 1:3 geschlagen geben. Auch im vorderen Paarkreuz trennten sich die Teams Unentschieden. Natalie Wehrmann konnte sich hier mit 3:1 gegen Anita Schuler durchsetzen. Dann kam es zum Bruch im TGS-Spiel. Drei Niederlagen in Folge warfen die vorentscheidend mit 2:5 in Rückstand. Allerdings hatte Beate Bea bei ihrer Niederlage etwas Pech. Gegen Linda Klaiber musste sie sich mit 13:15 im fünften Satz geschlagen geben. Im zweiten Vergleich des vorderen Paarkreuzes konnte sich dieses Mal Marion Meier gegen Anita Schuler mit 3:1 durchsetzen. Im hinteren Paarkreuz war es Petra Ohlhauser, die einen Punkt zum 4:7 beisteuerte. Nun galt es zumindest noch das Unentschieden zu holen. Zunächst sah es hierfür ganz gut aus. Natalie Wehrmann und Marion Meier verkürzten mit ihren Siegen auf 6:7. Im letzten Einzel fiel dann aber die Entscheidung zu Gunsten der Gäste. Mit einem knappen 3:2 Sieg konnte sich Anita Schuler gegen Petra Ohlhauser durchsetzen und den 8:6 Erfolg der Nusplinger Gäste perfekt machen.

Im parallel stattfindenden Heimspiel in der Bezirkaklasse Herren konnten sich die Herren III mit 9:4 Punkten gegen den Tabellenletzen TV Epfendorf I durchsetzen. Nach einer 2:1 Führung durch die Doppel Reinhardt/Hirsch und Greiner/Döring konnte sich das TGS-Team in den nachfolgenden Einzel schon vorentscheidend absetzen. Drei deutliche Siege von Holger Wessels, Michael Reinhardt und Manfred Hirsch brachten die 5:1 Führung für die TGS. Diesen Vorsprung konnten die TGSler im weiteren Verlauf gut verwalten. Roman Döring und erneut Holger Wessels und Michael Reinhardt stellten das Ergebnis auf 8:3. Zwar musste sich Manfred Hirsch in seinem zweiten Einzel gegen Rüdiger Bukenberger knapp mit 2:3 geschlagen geben, doch Daniela Greiner machte den Sack mit ihrem 3:1 Erfolg über Uwe Kaltenbach endgültig zum 9:4 Erfolg zu.

Ebenfalls einen Sieg konnten in der Bezirksliga Herren das Herrenteam I beim Tabellenführer TTC Sulgen II erzielen. Allerdings mussten die TGSler in dieser Partie krankheitsbedingt auf Frank Schulz verzichten. Eine schwere Hypothek, da nicht nur das Spitzendoppel Schneider G./Schulz umgestellt werden musste, sondern auch die Mannschaft komplett eine Position aufrücken musste. Trotz der Umstellung des Spitzendoppels gingen die TGSler durch die Siege von Schneider G./Risch und Schneider D./Kienzler mit 2:1 in Führung. Mit drei Siegen von Gunter Schneider, Daniel Schneider und Christian Elsner bei einer Niederlage von Daniel Risch konnten sich die TGSler eine 5:2 Führung erspielen. Doch diese Führung hatte nicht allzu lange Bestand. Mit ihrerseits drei Siegen in Folge konnte Sulgen zum 5:5 ausgleichen. In der Folge verlief die Partie dann ausgeglichen. Seitens der TGS konnten sich Daniel Risch mit 3:0 gegen Dirk Rettenmaier und Christian Elsner mit 3:1 gegen Guido Seckinger und Dominik Rapp gegen Peter Bellgardt zur 8:7 Führung durchsetzen. Nun musste das Schlussdoppel über den endgültigen Ausgang entscheiden. Hier konnte sich die TGS-Paarung Schneider G./Risch dann deutlich mit 3:0 Sätzen gegen Seckinger/Kaiser zum 9:7 Sieg des TGS-Teams durchsetzen.

Ebenfalls in der Bezirksliga Herren musste das Herrenteam II beim Spitzenteam des TSV Nusplingen II antreten und unterlagen dort deutlich mit 1:9 Punkten. Erst nachdem die drei Doppel und das erste Einzel verloren wurden, gelang dem TGS-Team durch Jens Mahler der Ehrenpunkt mit einem 3:2 Erfolg über Joachim Henle. Da in den weiteren Partien kein weiterer Sieg für die TGS gelang, endete die Partie mit 1:9 Punkten.

Für die Damen I stand in der Verbandsklasse Süd das schwere Auswärtsspiel beim Tabellenführer SC Berg auf dem Spielplan. Als krasser Aussenseiter war die Hoffnung auf einen Punktgewinn seitens der TGSlerinnen eher gering. Trotzdem wollte sie sich so teuer wie möglich verkaufen. Und dies gelang eindrucksvoll. Zwar musste sich zu Beginn das Schwenninger Spitzendoppel Bähr/Vogt ihr Spiel gegen Stocker/Wollinsky abgeben, dafür setzten sich aber Kienzler/Majer gegen Ziegler/Moll mit 3:1 durch. Im vorderen Paarkreuz die erste kleinere Überraschung, als sich Amanda Vogt mit einem knappen 3:2 gegen die gegnerische Spitzenspielerin Jasmin Stocker durchsetzen konnte. Als dann auch Regina Bähr sich im zweiten Spiel des vorderen Paarkreuzes gegen Nadine Wollinski durchsetzen konnte, lag die TGS mit 3:1 Punkten in Führung. Diesen Vorsprung verteidigte Brigitte Kienzler im hinteren Paarkreuz mit einem 3:1 Sieg über Lydia Moll. Im vorderen Paarkreuz hatte es die TGS dann in der Hand für eine kleine Vorentscheidung zu sorgen. Zunächst spielte Jinny Bähr gegen Jasmin Stocker. Hier ging der TGSlerin dann im fünften Satz krankheitsbedingt etwas die Kräfte aus, so dass sie sich am Ende knapp geschlagen geben musste. Auch das zweite Einzel im vorderen Paarkreuz von Amanda Vogt endete trotz eines guten Spiels gegen Nadine Wollinsky mit einer Niederlage. So stand es nun 4:4. Wieder war es Brigitte Kienzler, die mit ihrem zweiten Einzelerfolg ihr Team beim 5:5 Zwischenstand weiter im Spiel hielt. Ihr drittes Einzel gegen Carina Ziegler konnte Jinny Bähr dann wieder zur 6:5 Führung gewinnen. Die nächsten beiden Spiele konnten dann allerdings wieder die Berger Gastgeberinnen für sich entscheiden. Beim Spielstand von 6:7 aus Schwenninger Sicht lag es nun an Amanda Vogt, den Ausgang der Partie mit dem letzten Einzel zu beeinflussen. Wie die gesamte Partie verlief auch dieses Spiel absolut ausgeglichen. Amanda Vogt legte im ersten und dritten Satz jeweils vor. Ihre Gegnerin Lydia Moll konnte aber jeweils ausgleichen. Im fünften Satz war die Spannung dann nicht mehr zu überbieten. Zwar hatte Amanda Vogt beim Stand von 10:8 zwei Matchbälle, doch diese konnte sie nicht nutzen. So endete dieses Spiel mit 17:19 im fünften Satz für Lydia Moll. Am Ende eine sehr unglückliche 6:8 Niederlage für die TGSlerinnen. Einig waren sich alle in der Halle anwesenden Spielerinnen und auch Zuschauer, dass ein Unentschieden gerecht gewesen wäre.

Bereits unter der Woche siegten die Senioren I im Spiel gegen den TSV Nusplingen I deutlich mit 6:0 Punkten. Gunter Schneider, Frank Schulz, Harald Kienzler und Ralf Rapp im Einzel sowie Schneider/Schulz und Kienzler/Rapp im Doppel erzielten die Punkte zum ungefährdeten 6:0 Sieg.


Sämtliche im Rahmen dieses Internet-Auftrittes übermittelten Inhalte dienen rein zu Informationszwecken und sind ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten. .