TG-Schwenningen Abteilung Tischtennis
Spielberichte

Spieltag 16.03.2019

Herren I - TSV Nusplingen II
9:0

Herren II - SV Liptingen I
9:7

TTC Rottweil III - Herren IV
9:1

TG Schömberg II - Damen II
0:8

TG Weigheim II - Herren V
4:6

TSV Nusplingen I - Senioren I
5:5

Herren III (Pokal) - SV Rosenfeld I
4:1


Spieltag 16.03.2019

(ast) Mit zwei Heimsiegen zeigten sich die Teams Herren I und Herren II der TGS-Tischtennisabteilung außerst erfolgreich. Im Spitzenspiel der Bezirksliga siegte die erste Herrenmannschaft gegen Nusplingen überraschend deutlich mit 9:0 Punkten. Ebenso überraschend der 9:7 Erfolg der Herren II gegen den SV Liptingen I.

In der Partie der Herren I gegen den TSV Nusplingen II spielte der Tabellenerste gegen den Tabellenzweiten in der Bezirksliga. Mit einem Sieg der TGSler wär die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die überregionale Landesklasse bei dann vier Punkten Vorsprung quasi perfekt. Der Start in die Partie verlief für das TGS-Team bereits hervorragend. Während sich Schneider G./Schulz gegen Klaiber/Schreiber R. mit 3:0 Sätzen durchsetzten, mussten sich die beiden anderen Doppel Risch/Kienzler und Elsner/Schneider D. bei ihren jeweiligen 3:2 Siegen ziemlich strecken. Und auch in den nachfolgenden Einzelspielen hatten die TGSler die besseren Karten. Zunächst bezwang Gunter Schneider knapp mit 3:2 Sätzen Henle. Nachdem Frank Schulz auch noch Jörg Schnell mit 3:1 bezwang, stand es bereits 5:0 für die TGS. Daniel Risch gegen Roland Schreiber und Christian Elsner gegen Klaiber bauten die Vorsprung vorentscheidend auf 7:0 aus. Nun hatte es das hintere Paarkreuz mit Daniel Schneider und Harald Kienzler in der Hand, dass Spiel zu Gunsten ihres Teams zu entscheiden. Während sich Daniel Schneider mit 3:1 gegen Gerhard Schreiber durchsetzte, konnte Harald Kienzler Frank Schreiber gar mit 3:0 bezwingen. Durch diesen deutlichen Erfolg ist dem TGS-Team mit vier Punkten Vorsprung bei noch 3 ausstehenden Spielen die Meisterschaft fast nicht mehr zu nehmen.

Zeitgleich spielten die Herren II gegen den Tabellendritten SV Liptingen I. Gegen den eigentlich als Mitfavorit um die Meisterschaft gehandelten SV Liptingen zeigten die TGSler ein hervorragendes Spiel und verliesen die Platte mit einem 9:7 Erfolg als verdienter Sieger. Zu Beginn der Partie sah es allerdings noch nicht nach einem Erfolg aus. Nachdem im Doppel lediglich Gühna/Reinhard erfolgreich waren und auch die ersten beiden Einzel an Liptingen gingen, lag die TGS bereits mit 1:4 im Hintertreffen. Im mittleren Paarkreuz konnten dann Wolfgang Gühna und Christoph Seyfried mit ihren Siegen auf 3:4 verkürzen. Doch Liptingen konterte postwendend mit drei Siegen in Folge. Nun stand es bereits 3:7 für die Gäste. Doch die TGS kämpfte um jedes Spiel. Jens Mahler gegen Sebastian Rössler, Wolfgang Gühna gegen Kai Ottmar, Christoph Seyfried gegen Christoph Renner und Ralf Rapp gegen Thomas Furhmann gewannen ihre Spiele knapp mit 3:2 und glichen zum 7:7 aus. Den achten Punkt erzielte Michael Reinhardt kampflos gegen Erhard Konrad, der verletzungsbedingt im ersten Satz aufgeben musste. Mit der 8:7 Führung im Rücken ging es dann ins Schlussdoppel. Hier zeigten sich Mahler/Seyfried im Vergleich zum Eingangsdoppel wesentlich verbessert und gewannen mit 3:2 gegen das favorisierte Liptinger Doppel Bausert/Fuhrmann. Am Ende ein glücklicher aber durchaus verdienter Sieg gegen den Tabellendritten SV Liptingen.

Nachdem die Damen II vergangenes Wochenende im Spitzenspiel der Bezirksliga Damen gegen den SV Rosenfeld I die Tabellenführung übernommen hatten, stand an diesem Spieltag die Auswärtspartie beim Tabellenvorletzten TG Schömberg II auf dem Spielplan. Mit dem 8:0 Sieg wurde die TGS ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht. Die Doppel Wehrmann/Meier und Majer/Ohlhauser sowie Katrin Majer und Natalie Wehrmann (je 2 Siege), Marion Meier und Petra Ohlhauser im Einzel holten hier die Punkte.

Mit einem ähnlich hohen Ergebnis beendeten die Herren IV ihr Auswärtsspiel beim Tabellenführer TTC Rottweil III. Allerdings nicht mit einem Sieg sondern mit einer Niederlage. Nachdem bereits alle drei Doppel verloren wurden, konnten die TGSler auch die ersten vier Einzel nicht gewinnen. Erst beim Spielstand von 0:7 gelang Denis Eckert der Ehrenpunkt mit einem 12:10 im fünften Satz gegen Markus Döttling.

Bereits unter der Woche qualifizierte sich das Pokalteam Herren III für das Final Four bei den Herren B. Gegen den SV Rosenfeld gelang zu Hause ein deutlicher 4:1 Erfolg. Die Punkte erzielten hier Holger Wessels (2 Siege), Roman Döring sowie das Doppel Reinhard/Greiner.

Ebenfalls unter der Woche spielten die Herren V im Stadtderby bei der TG Weigheim und siegten knapp mit 6:4 Punkten.

Die Senioren I musste in der Bezirksliga Senioren beim TSV Nusplingen antreten und trennten sich mit 5:5 Unentschieden. Im Doppel sowie im vorderen Paarkreuz trennten sich die Teams jeweils 1:1. Schneider/Schulz und Gunter Schneider holten hier die Punkte. Im hinteren Paarkreuz holte Nusplingen beide Zähler zur 4:2 Führung. Im zweiten Vergleich konnte Frank Schulz gegen Jürgen Sauter gewinnen und den Rückstand beim 3:5 halten. Das hintere Paarkreuz der TGS machte es dann im zweiten Vergleich deutlich besser. Zunächst blieb Klaus Stieber gegen Axel Hauser mit 3:0 siegreich. Den fünften Punkt zum verdienten Unentschieden gelang Ralf Rapp mit einem 3:2 Sieg über Gerhard Schreiber.


Sämtliche im Rahmen dieses Internet-Auftrittes übermittelten Inhalte dienen rein zu Informationszwecken und sind ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten. .